Als die Eichhörnchen den Wald verließen

Letztes Refugium: Gärten, Parks und Friedhöfe Eichhörnchen sind im Grunde Waldbewohner, doch bekommen wir sie dort immer seltener zu Gesicht, dafür tummeln sie sich in Gärten, Parks und auf Friedhöfen mit altem Baumbestand. Die Erklärung dafür ist einfach: In Forstplantagen fehlt ihnen der Lebensraum, denn die Bäume werden oft geschlagen, noch ehe sie für die …

Bundeswehr-Sturmgewehr: Wem gehören die Hersteller?

Fragwürdige Lieferantenauswahl zwischen Barbados und Abu Dhabi Woher die Sturmgewehre für die Bundeswehr kommen, interessiert mich im Regelfall nicht wirklich, Hauptsache sie erfüllen ihre Aufgabe in einer Parlamentsarmee. Aber Berichte über das Gewehr der Zukunft, das die Bundeswehr nun geordert hat, werfen auch für mich Fragen auf. Irritierend war es bereits, als Verteidigungsministerin Ursula von …

Katastrophenschutz: Von Masken, Zäunen und Sirenen

Mangelnde Daseinsvorsorge wird zur Bedrohung Da initiiert die Bundesregierung unter Angela Merkel einen ‚Warntag‘, aber Sirenen heulen nicht und die Warn-App NINA verpennt den entscheidenden Moment. In Grenznähe zu Polen werden immer mehr Wildschweine aufgefunden, die an der Afrikanischen Schweinpest verendet sind: Obwohl jeder seit Jahren erkennen konnte, dass diese gerade auch für Schweinezüchter existenzbedrohende …

Banksy: kritisch, humorvoll, prägnant – mit einem Schuss Anarchismus

Street-Art als politisches Kunstwerk Gehe ich durch so manche Stadt, dann frage ich mich, was Zeitgenossen veranlasst, sich mit allerlei Graffiti an Hausfassaden zu verewigen. Es zeigt sich eben bei vielen Schmierfinken, dass sie keine Künstler sind. Ganz anders sehe ich die kleinen und großen Kunstwerke des englischen Street-Art-Künstlers Banksy. Zwar bin ich weit davon …

Hat die Deutsche Bahn kein Herz für Frösche und Molche?

Arbeiten an der Dreiseenbahn als Todesfalle für Amphibien Natürlich müssen auch an eher beschaulichen Bahnstrecken – wie jene vom Titisee am Windgfällweiher entlang zum Schluchsee – immer wieder notwendige Arbeiten erledigt werden, doch sollten diese nicht auf Kosten von Amphibien ausgeführt werden. Hunderte von kleinen Grasfröschen und Bergmolchen fielen im Südschwarzwald in einen geöffneten Kabelkanal, …

Schwalben: Ausgesperrt und abgeschossen!

Der Lebensraum der Schwalben schwindet Ein leises Geräusch ließ mich in Richtung Terrassentür blicken. Da entdeckte ich einen kleinen gefiederten Gast: eine Rauchschwalbe hatte sich ins Innere verirrt und ließ sich nicht durch die offene Tür hinaus bugsieren. So nahm ich sie vorsichtig auf – nach langen Jahren hatte ich wieder einen fragilen und leichten …

Corona-Impressionen aus vier europäischen Staaten

Konsequente Inkonsequenz gefährdet die Eindämmung Sollten wir in Corona-Zeiten – wie jedes Jahr – von Deutschland über Frankreich nach Irland und zurück über Großbritannien und Frankreich nach Esslingen am Neckar reisen? Diese Frage hat uns lange beschäftigt, und anfänglich wurde uns die Antwort auch abgenommen, da die bereits gebuchte Fähre aus dem französischen Roscoff ins …

Mit Flinten ist die Afrikanische Schweinepest nicht zu besiegen

Eine verfehlte Agrarpolitik ist der Kern der Probleme Seit Jahren rückt die afrikanische Schweinepest immer näher an Deutschland heran und ist jetzt auch erstmalig auf deutschem Boden bei einem Wildschwein nachgewiesen worden. Schweinemäster rufen nach dem Totalabschuss von Wildschweinen, die das für Schweine tödliche Virus übertragen können, doch viel zu wenig wird über die Anfälligkeit …