Totholz ist voller Leben

Macht den Forst wieder zum Wald! Selbst im Bundeswaldgesetz gehen die Begriffe Forst und Wald durcheinander, und so möchte ich hier keine allumfassende Begriffserläuterung abgeben, sondern mich eher an den eigenen Eindrücken bei Wanderungen orientieren. Ein Forst wäre für mich von Bäumen dominiert, die unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten angepflanzt wurden, und ein Wald würde aus sich …

Lasst uns mehr Bäume in unseren Städten pflanzen!

Stadtbäume stärken die Psyche Die grünen Blätter der Bäume hellen graue Straßenfluchten auf. Sie produzieren den so notwendigen Sauerstoff für uns Menschen. Sie können nach einer neuen Studie sogar das Risiko verkleinern, dass Mitbürger in Depressionen verfallen. Straßenbäume spielen somit nicht nur im Kampf gegen die Erhitzung unserer Städte als Folge des Klimawandels eine wichtige …

Rundfunkbeitrag: Mehr Information statt Unterhaltungsflut

Öffentlich-rechtlicher Rundfunk braucht eine Neuorientierung Wieder einmal liegt das Thema ‚Rundfunkbeitrag‘ beim Bundesverfassungsgericht, und die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten hoffen wieder auf die Unterstützung der Richter in den scharlachroten Roben. Streitpunkt ist die Erhöhung des Rundfunkbeitrags um 86 Cent pro Monat. Nach meiner Meinung sollte aber nicht um einen Euro pro Monat gestritten werden, sondern eine offene …

Mont-Saint-Michel: Kloster, Festung, Gefängnis, Weltkulturerbe

Ein Wallfahrtsort wurde zum Touristenmagnet Der Mont-Saint-Michel hat eine wechselvolle Geschichte erlebt und könnte sicherlich so manches erzählen. Zwar hat dieser Berg nur einen Umfang von 900 Metern, doch er erhebt sich eindrucksvoll direkt aus dem Meer. Das Dorf am Fuße der Abtei liegt hinter Festungsmauern, die nie überwunden wurden, und über dem Kirchengebäude blickt …

Von Pfützen, Tümpeln, Weihern und Seen

Die kleinen Paradiese sind bedroht Frösche, Kröten und Lurche machen sich rar in unserer Landschaft, Libellen jagen immer seltener mit schnellem Flügelschlag ihre Beute, Vögel bleiben in Dürreperioden durstig: Dies ist nicht verwunderlich, denn in den vergangenen 50 Jahren sind in Deutschland rd. 75 % aller Kleingewässer verschwunden. Sie wurden zugeschüttet, um mit größeren Ackergeräten …

Jens Spahn: Von einer Fehleinschätzung zur nächsten

Wenn Lernunfähigkeit und Inkompetenz zusammenkommen In einer Pandemie kann kein Politiker bei seinen Entscheidungen immer richtig liegen, aber wer – wie Jens Spahn – von einer Fehleinschätzung zur nächsten torkelt, der ist als Bundesgesundheitsminister eine Fehlbesetzung. Hätte Spahn 2013 aufmerksam die Bundestagsdrucksache 17/12051 mit dem vielsagenden Titel „Pandemie durch Virus Modi-SARS“ gelesen, die allen Abgeordneten …

Der Lebensraum der Eidechsen wird zerstört

Zauneidechse ist ‚Reptil des Jahres 2021‘ Die Eidechsen haben es nicht leicht in unserer zunehmend ausgeräumten und bebauten Landschaft, daher war es nur folgerichtig, dass die Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT) die Zauneidechse zum ‚Reptil des Jahres 2020‘ gewählt hatte. Und diese ‚Ehrung‘ ging jetzt für 2021 in die Verlängerung, denn die Corona-Pandemie …

Deutschland zwischen Impfprivilegien und Gott mit Gendersternchen

Philisterhaftes Palaver ersetzt keine zukunftsorientierte Politik Die SPD setzt sich für eine 28. Armee in der EU ein, also eine Truppe unter Ursula von der Leyen, die nicht mal als deutsche Verteidigungsministerin für warme Unterwäsche für alle Soldatinnen sorgen konnte. Die Jungen Liberalen kämpfen für die Aufhebung des Inzestverbots, das Geschlechtsverkehr zwischen engsten Verwandten verbietet, …

Silvester 2020:  Keine Raketen zischen in den Himmel

Natur, Umwelt, Tiere und Menschen werden die Stille schätzen Die Corona-Pandemie bringt das wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben in einer bisher ungewohnten Weise durcheinander, ja immer wieder zum Stillstand. Und Knallbegeisterte müssen nun an Silvester auch noch auf Böller, Raketen und Batteriefeuerwerk verzichten! Lärmempfindliche Tiere im Haus und in der Natur werden froh sein über einen …