Als ein Körnchen Salz noch eine Kostbarkeit war

7000 Jahre Salzgewinnung im österreichischen Hallstatt Wenn ich heute beim Bäcker eine schwäbische Brezel oder ein Laugenweckle – Semmel oder Brötchen – kaufe, dann wundere ich mich, was denn die Salzkörnchen an der Unterseite oder gar überall über die Brezel verteilt verloren haben. Eigentlich hat das Salz dort nichts zu suchen, aber es ist so …

Hallstatt: ‚Little China‘ im österreichischen Salzkammergut

Eine Million Touristen stürmen UNESCO-Welterbestätte Von ‚Overtourism‘ hatte ich bisher nur gelesen, doch als wir auf den Spuren der frühen Hallstatt-Kultur in den gleichnamigen österreichischen Ort reisten, da erlebten wir hautnah, dass Tagestouristen zu einer Belastung für die ansässigen Bewohner werden können. Eine Million Tagesgäste stürmen pro Jahr die 750-Seelen-Gemeinde Hallstatt in Oberösterreich: Die Gäste …

Von Wein, Wirtschaft, Wasserkraft und Wissenschaft

Stadtwanderung Esslingen – Stuttgart:  Weltprobleme im Mikrokosmos Immer stärker prallen beim Klimaschutz zwei Welten aufeinander: Die eine versucht, ein erfolgreiches Wirtschaftssystem in die Zukunft zu entwickeln, die andere spricht von Apokalypse und setzt auf Panikstimmung. Meine Beiträge zur Braunkohle, deren Abbau den Menschen die Heimat raubt und deren Verstromung gewaltige Mengen CO2 freisetzt, belegen hoffentlich, …

Merthyr Tydfil: Müll statt Stahl lockt keine Investoren an

Den Tälern in Wales fehlen innovative Industrien Der Niedergang der Kohle- und Stahlindustrie in weiten Teilen von Wales hat mich seit Jahren, ja Jahrzehnten beschäftigt. Und so fuhren wir mal wieder nach Merthyr Tydfil, der einstigen Welthauptstadt der Eisen- und Stahlerzeugung. Als Daniel Defoe, der Autor von ‚Robinson Crusoe‘ 1723 hier durchreiste, lebten die 700 …

Als das Salz noch aus dem Gradierwerk stammte

Von der Salzgewinnung zum Gesundheits-Tourismus Am Amazonas brennt der Regenwald, der Brexit steht vor der Tür, die Migrationskrise ist ungelöst und die Europäische Zentralbank klaut uns die Zinsen auf unser Erspartes – und ich schreibe einen Blog-Beitrag über Gradierwerke! So richtig passt dies sicherlich nach Meinung mancher Leser nicht mit dem Titel meines Blogs zusammen, …

Nordirland: Wenn Samson und Goliath in die Knie gehen

Die Titanic-Werft in Belfast ist pleite Die nordirische Werft Harland & Wolff hat den Untergang der von ihr gebauten Titanic um gut 100 Jahre überlebt, nun stehen allerdings die letzten 123 Mitarbeiter vor der Arbeitslosigkeit. Einst werkelten           30 000 Menschen an zahllosen Ozeandampfern, Fracht- und Marineschiffen, doch bereits in den 1960/70er Jahren verpasste nicht nur …

Walter Ulbricht: “Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!”

13. August 1961 – die Mauer zerschneidet Deutschland Noch am 15. Juni 1961 hatte der damalige DDR-Staats- und Parteichef Walter Ulbricht in einer Pressekonferenz verkündet: “Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!” Leider handelte es sich dabei nur um eine Fake News, eine politische Lüge des SED-Chefs, um von den längst laufenden Vorbereitungen für …

Dún an Óir: Kaum ergeben, schon geköpft

Ein Massaker von 1580 im irischen Kerry Schon in der Eisenzeit hatten sich auf einer Klippe über dem Smerwick Harbour im irischen Kerry Menschen häuslich eingerichtet und sich gegen Angreifer durch eine Wallanlage geschützt. Davon ist nichts übriggeblieben, denn Wind und Wellen, Regen und Sturm haben ihr Bestes getan, die Spuren zu verwischen. Und ein …