Von Pfützen, Tümpeln, Weihern und Seen

Die kleinen Paradiese sind bedroht Frösche, Kröten und Lurche machen sich rar in unserer Landschaft, Libellen jagen immer seltener mit schnellem Flügelschlag ihre Beute, Vögel bleiben in Dürreperioden durstig: Dies ist nicht verwunderlich, denn in den vergangenen 50 Jahren sind in Deutschland rd. 75 % aller Kleingewässer verschwunden. Sie wurden zugeschüttet, um mit größeren Ackergeräten …

Jens Spahn: Von einer Fehleinschätzung zur nächsten

Wenn Lernunfähigkeit und Inkompetenz zusammenkommen In einer Pandemie kann kein Politiker bei seinen Entscheidungen immer richtig liegen, aber wer – wie Jens Spahn – von einer Fehleinschätzung zur nächsten torkelt, der ist als Bundesgesundheitsminister eine Fehlbesetzung. Hätte Spahn 2013 aufmerksam die Bundestagsdrucksache 17/12051 mit dem vielsagenden Titel „Pandemie durch Virus Modi-SARS“ gelesen, die allen Abgeordneten …

Der Lebensraum der Eidechsen wird zerstört

Zauneidechse ist ‚Reptil des Jahres 2021‘ Die Eidechsen haben es nicht leicht in unserer zunehmend ausgeräumten und bebauten Landschaft, daher war es nur folgerichtig, dass die Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT) die Zauneidechse zum ‚Reptil des Jahres 2020‘ gewählt hatte. Und diese ‚Ehrung‘ ging jetzt für 2021 in die Verlängerung, denn die Corona-Pandemie …

Deutschland zwischen Impfprivilegien und Gott mit Gendersternchen

Philisterhaftes Palaver ersetzt keine zukunftsorientierte Politik Die SPD setzt sich für eine 28. Armee in der EU ein, also eine Truppe unter Ursula von der Leyen, die nicht mal als deutsche Verteidigungsministerin für warme Unterwäsche für alle Soldatinnen sorgen konnte. Die Jungen Liberalen kämpfen für die Aufhebung des Inzestverbots, das Geschlechtsverkehr zwischen engsten Verwandten verbietet, …

Silvester 2020:  Keine Raketen zischen in den Himmel

Natur, Umwelt, Tiere und Menschen werden die Stille schätzen Die Corona-Pandemie bringt das wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben in einer bisher ungewohnten Weise durcheinander, ja immer wieder zum Stillstand. Und Knallbegeisterte müssen nun an Silvester auch noch auf Böller, Raketen und Batteriefeuerwerk verzichten! Lärmempfindliche Tiere im Haus und in der Natur werden froh sein über einen …

Die große Brexit-Aufführung zwischen Tragödie und Komödie

Boris Johnson und die EU zeigen Schwächen Sicherlich glaubt Boris Johnson noch immer, dass er im großen Brexit-Schauspiel die Hauptrolle spielt, doch im Grunde geht es hier nicht um ein ergreifendes Drama im Stil seines Landsmanns William Shakespeare, sondern um eine Provinzposse. Die Tragödie wurde aus Sicht der Proeuropäer abgewendet, denn es gibt keinen harten …

„Stille Nacht“ kam mit Handschuhhändlern in die Welt

Ein globaler Erfolg aus dem kleinen Oberndorf an der Salzach Seit 202 Jahren erklingt „Stille Nacht! Heilige Nacht!“, und dieses Weihnachtslied hat die Herzen der Menschen in weiten Teilen unserer Welt erobert. Erst seit 25 Jahren weiß man, dass Joseph Mohr den Text im Jahr 1816 in Mariapfarr im Salzburger Bezirk Lungau als Gedicht geschrieben …

Epidemie der Einsamkeit: Stille Nacht, einsame Nacht

Dilettantische Corona-Politik ruiniert das Weihnachtsfest! Die Corona-Pandemie ‚beschert‘ vielen Menschen ein völlig anderes Weihnachtsfest. Die Restriktionen, die uns die Politik in Deutschland und anderen Staaten viel zu spät auferlegt hat, treffen nicht nur das Beisammensein von Christen, sondern auch vieler anderer Bürger, die Weihnachten als Bestandteil unserer Kultur erleben, ohne dabei an den Stall in …

Fasane: Zum Abschuss gezüchtet und ausgewildert

Können Fasane dauerhaft Teil unserer Natur sein? Der Deutsche Jagdverband vermeldete 85 832 abgeschossene Fasane im Berichtszeitraum 2018/19, doch leider ist nicht vermerkt, wie viele von ihnen ausgewildert wurden, nur um sie dann abschießen zu können. Generell lässt sich jedoch sagen, dass Fasane zwar aus Mittelasien stammen, über die Griechen und Römer in unsere Regionen …