EU: Im Jammertal der Zeitumstellung

Die EU muss handlungsfähig und bürgernah werden Alle halben Jahre wieder: die Zeitumstellung! Längst ist es in Vergessenheit geraten, dass die Sommerzeit eingeführt wurde, weil man 1980 in Deutschland und der DDR glaubte, man könne auf diese Weise Energie sparen. Das wäre in der damaligen Ölkrise ein nicht zu unterschätzender Vorteil gewesen, allerdings stellte sich …

Wasserfälle Allerheiligen – zugänglich und naturnah

Auf den Spuren Mark Twains im Schwarzwald Einen Ausgleich zwischen der Natur und den menschlichen Wünschen zu schaffen, fällt oft schwer, vor allem und gerade bei Gewässern. Werden sie umfassend erschlossen und touristisch genutzt, dann leiden Bäche, Seen oder Flüsse. Die Wasserfälle Allerheiligen im Nationalpark Schwarzwald sind seit 180 Jahren für Besucher auf voller Länge …

E-Scooter: Stolperfallen statt Öko-Roller

Freizeitvehikel verschandeln die Innenstädte Bei den E-Scootern lässt sich die häufig beklagte Diskrepanz zwischen politischen Sonntagsreden und der kommunalen Realität besonders gut erkennen: Zuerst wurden die elektrischen Gefährte als Klimaretter in den Städten gefeiert, weil sie Autofahrten erübrigen würden. Das stellte sich als Wunschdenken heraus, denn im Grunde sind die E-Scooter meist ein zusätzliches Freizeitvehikel …

Vögel: hungrig, durstig, wohnungslos

Die industrielle Landwirtschaft befeuert den Vogelschwund In einer immer stärker durch menschliche Einflüsse geprägten Welt tun sich Vögel schwer, das eigene Überleben zu sichern und mit erfolgreichen Bruten für Nachwuchs zu sorgen. Unzählige Studien belegen einen Zusammenhang zwischen dem Vogelschwund und der industriellen Landwirtschaft. Doch dies beeindruckt zahlreiche politische Entscheider weder in Brüssel und Berlin …

Bauernversteher als Totengräber der Natur und der Höfe

Gemeinsam mit den Landwirten ein neues Agrarsystem schaffen Bis zu den jetzigen Bauerndemos war ich mir gar nicht bewusst, dass man mit einem Traktor, Trecker oder Schlepper in Stadt und Land Vorfahrt hat und ganz selbstverständlich in Kolonne über Autobahnen tuckern oder deren Auffahrten blockieren darf. Während die Klimakleber gleich der Volkszorn, zumindest die Wut …

Kloster Allerheiligen: Abgebrannt, geplündert und verstaatlicht

Historische Orte müssen besser geschützt werden Die Klosterruine Allerheiligen und die nahegelegenen Wasserfälle im Schwarzwald finden sich in so manchem Reiseführer – und dies zurecht. Seit 1840 sind die Wasserfälle von Allerheiligen über einen schmalen Weg und zahlreiche Treppen zugänglich, doch trotz der Erschließung haben sie ihren Charme erhalten und fließen naturnah über sieben Kaskaden …

Stuttgart: Villa Größenwahn

Gemeinderat will Villa Berg für 170 Mio. Euro aufblähen In der Politik wird gerne und viel über das Sparen gesprochen, doch das gilt natürlich nicht für die jeweiligen Lieblingsprojekte. In Berlin lässt Bundeskanzler Scholz nicht von einer Verdopplung des Bundeskanzleramts ab, obwohl der Bundesetat immer lauter ächzt. Die baden-württembergische Landeshauptstadt möchte nicht nur – gemeinsam …

Weselsky: Geisterfahrer auf der Lok

GDL-Kleinstgewerkschaft unterminiert das Streikrecht Eines hat Claus Weselsky geschafft: Der GDL-Chef steht zwar einer Kleinstgewerkschaft mit sage und schreibe 40 000 Mitgliedern vor, doch dank seiner Attacken auf den Vorstand der Deutschen Bahn und der hohen Streikbereitschaft ist sein Bekanntheitsgrad enorm. Das CDU-Mitglied Weselsky hat ein Verständnis von Tarifverhandlungen und Warnstreiks, das nicht so richtig …

Lauterbach: Lieber ´nen Joint als Globuli

Bundesgesundheitsminister setzt falsche Prioritäten Es ist schon ein gehöriger Unterschied zwischen altklugen Sprüchen in der Opposition und der sach- und zukunftsorientierten Führung eines Bundesministeriums! Das lässt sich in besonders eklatanter Weise an Karl Lauterbach erkennen. Während der lähmenden Hochphase der Coronapandemie fehlte Karl Lauterbach in kaum einer Talkshow oder TV-Diskussionsrunde, und er schien stets eine …