Wildtiere: Ein scheuer Bär ist ein schlauer Bär

Bayerischer Bären-Zuwanderer schafft es in die Londoner ‚Times‘ Ein Teil unserer Mitbürger tut sich schwer mit Wildtieren, seien es Bären, Wölfe oder Luchse. Auch ein friedlicher, pflanzenfressender Wisent aus Polen wurde kurz nach dem ‚Grenzübertritt‘ im behördlichen Auftrag erschossen. Biber, Fischotter, Kormorane, Füchse, sogar Eichelhäher passen manchen unserer Zeitgenossen nicht ins Konzept. Frappierend ist dabei, …

Vögel füttern wird zur Straftat

Unsere gefiederten Freunde verdienen unseren Schutz Nachdem die Insekten immer weniger werden, geht es auch vielen Vogelarten an den Kragen: Zumindest für die Aufzucht ihrer Jungen brauchen die meisten Singvögel nahrhafte Insekten. Und in Winterzeiten ist bei den daheim gebliebenen Vögeln Schmalhans Küchenmeister, wenn wir nicht zufüttern. Aber selbst im Sommer fehlt es in unserer …

Delfine – bedroht von Fischernetzen, Lärm und Müll

Meerestiere brauchen mehr Schutz Delfine gleiten wie schwerelos durch die Meere, und zeigen so, wie gut sie an ihren Lebensraum angepasst sind. Das stimmt auch, doch die vom Menschen verursachten Einflüsse machen den Delfinen das Leben schwer. Ich hätte diese Zeilen nicht geschrieben, wenn mich nicht die zunehmende Zahl toter Delfine an den Stränden in …

Hamburg: Verkehrte Parteiwelten

SPD und CDU – Bundesspitze kein Wahlkampfhit Wieder ist eine Landtagswahl vorbei, und CDU und SPD wurden gerupft. Allerdings hielt sich der Rückgang bei den Sozialdemokraten dank ihres Spitzenkandidaten Peter Tschentscher im Rahmen, die CDU stürzte dagegen unter Marcus Weinberg mit 11,2 % auf ein historisches Tief ab. Die Grünen frohlockten, obwohl Katharina Fegebank den …

Sekrè-Handtaschen: Zerschnittene Geschichte

Historische Briefe werden mit Staatsgeldern zu modischen Accessoires Nicht jeder muss sich als Leser für einen Brief von Alexandre Dumas oder Charles Dickens begeistern, und nicht jede Leserin muss sich für Notizen von Kaiserin Maria Theresia oder Fürst von Metternich interessieren, aber dürfen deshalb deren Schriftstücke zerschnippelt und in besonders teure Handtaschen eingeklebt werden? Ich …

Flughafen Frankfurt-Hahn: Ein regionalpolitisches Trauerspiel

Rheinland-Pfalz und Hessen haben Chancen verspielt Wenn sich die öffentliche Hand unternehmerisch engagiert, dann wird es meist teuer und die Ergebnisse sind nicht selten mager. Ein Musterbeispiel ist für mich die Entwicklung des Regionalflughafens in Hahn. Die ehemalige Basis der US-Luftwaffe wurde ab 1993 zivil genutzt, und ihre Lage abseits der zentralen Verkehrswege im Hunsrück …

Esslingen am Neckar: Wenn der Amtsschimmel die Efeuhecke frisst

Kleingeistige Bürokraten gegen Bienen und Amseln In meinem Beitrag „Esslingen am Neckar: Grüner Efeu schlimmer als Müll?“ bin ich bereits auf ein Schreiben aus dem Baurechtsamt der Stadt Esslingen eingegangen, das uns aufforderte, unsere Efeupflanzen zurück zu schneiden. Die Ranken hatten es gewagt, obwohl ich immer wieder zur Schere greife, der Sonne entgegen zu wachsen. …

Bundestag: Bald 1000 Abgeordnete?

Verkleinerung: ja – weniger Wahlkreise: nein! Das hätten sich die Politiker bei der konstituierenden Sitzung des ersten Deutschen Bundestags am 7. September 1949 sicherlich nicht träumen lassen: dass der deutsche Regulierungseifer dazu führen könnte, dass einmal 1000 Abgeordnete den Bundestag bevölkern könnten. Ganz so weit ist es noch nicht, allerdings stehen die Zeichen auf Zuwachs. …

Wenn Politikern die Cent-Münzen zu schwer im Geldbeutel liegen

Viele Menschen müssen dagegen mit jedem Cent rechnen Die EU verliert mit dem Vereinigten Königreich zum ersten Mal ein Mitgliedsland, und in Brüssel macht sich die EU-Kommission Gedanken über die Abschaffung der Ein- und Zwei-Cent Münzen! Erkennen die EU-Bürokraten eigentlich nicht mehr, wo die wirklich wichtigen Aufgaben zu lösen sind? Und ganz nebenbei: Die EU …