Coronavirus 5: Der dissonante Chor der Covid-19-Bekämpfer

Kommunikative Fehler führen zu Verunsicherung Seuchen haben die Menschheit immer wieder vor gewaltige Herausforderungen gestellt, und daran hat sich über die Jahrhunderte wenig geändert. Dies galt für die Pest, die im 14. Jahrhundert aus Zentralasien von (Schiffs-)Ratten in die Welt getragen wurde oder genauso für die Spanische Grippe, die zwischen 1918 und 1920 die Menschen …

Die Heilkraft des Waldes: Waldbaden für alle, nicht nur in Corona-Tagen

Der Wald ist mehr als ein Holzlieferant Baden, wenn Hallen- und Freibäder wegen der Corona-Pandemie geschlossen sind? Ja, im Wald ist es noch möglich, auch wenn wir dafür keine Badehose brauchen und nicht mehr als ‚Wanderkolonne‘ auftreten dürfen. Waldbaden wird in Japan längst als ‚Shinrin Yoku‘ nicht mehr belächelt – wie von vielen in Deutschland …

Coronavirus 4: Das Undenkbare denken

Vorbereitung auf Seuchen in Deutschland unzureichend Kaum jemand macht sich gerne in guten Zeiten Gedanken über Katastrophen aller Art. So mancher denkt, dass Seuchen – wie Ebola – doch eher in Afrika grassieren. Und dann bricht eine Pandemie wie jetzt mit Covid-19 über Deutschland und andere Staaten herein. Zuerst reagieren die politischen Entscheidungsträger zögerlich, und …

Coronavirus 3: Zögerlichkeit kostet Menschenleben

Chance zur Eindämmung verpennt Seuchen lassen sich nur mit frühen und konsequenten Maßnahmen eindämmen, doch dieser Zeitpunkt wurde in der EU und in Deutschland verschlafen. Kritik am Vorgehen beim Auftauchen der ersten Fälle mag die Politik nicht hören, und nicht wenige Journalisten fallen in den Chor der Schönredner ein. So wird man auch für die …

Coronavirus 2: Zweibeinige Hamster sind unterwegs

Politikversagen im Bunde mit unsozialen Zeitgenossen In Deutschland gibt es immer weniger vierbeinige Hamster, denn sie finden in unserer ausgeräumten Landschaft und auf intensiv genutzten Flächen mit Monokulturen kaum noch Lebensräume. Aber jetzt hat sich in unserem Land eine neue Spezies explosionsartig vermehrt: Der zweibeinige Hamster, der die Nahrung nicht für den nächsten Winter einträgt, …

Coronavirus 1: Globalisierung der Seuchen

Und die Seuchenabwehr fährt mit der Pferdekutsche Als das Coronavirus – Covid-19 – begann, durch die Welt zu jetten, hatte ich bei so mancher Aussage von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn noch den Eindruck, da komme eine Art schlimmer Schnupfen auf uns zu. Und als British Airways die Flüge nach China bereits eingestellt hatte, flog die Lufthansa …

Wildtiere: Ein scheuer Bär ist ein schlauer Bär

Bayerischer Bären-Zuwanderer schafft es in die Londoner ‚Times‘ Ein Teil unserer Mitbürger tut sich schwer mit Wildtieren, seien es Bären, Wölfe oder Luchse. Auch ein friedlicher, pflanzenfressender Wisent aus Polen wurde kurz nach dem ‚Grenzübertritt‘ im behördlichen Auftrag erschossen. Biber, Fischotter, Kormorane, Füchse, sogar Eichelhäher passen manchen unserer Zeitgenossen nicht ins Konzept. Frappierend ist dabei, …

Vögel füttern wird zur Straftat

Unsere gefiederten Freunde verdienen unseren Schutz Nachdem die Insekten immer weniger werden, geht es auch vielen Vogelarten an den Kragen: Zumindest für die Aufzucht ihrer Jungen brauchen die meisten Singvögel nahrhafte Insekten. Und in Winterzeiten ist bei den daheim gebliebenen Vögeln Schmalhans Küchenmeister, wenn wir nicht zufüttern. Aber selbst im Sommer fehlt es in unserer …

Delfine – bedroht von Fischernetzen, Lärm und Müll

Meerestiere brauchen mehr Schutz Delfine gleiten wie schwerelos durch die Meere, und zeigen so, wie gut sie an ihren Lebensraum angepasst sind. Das stimmt auch, doch die vom Menschen verursachten Einflüsse machen den Delfinen das Leben schwer. Ich hätte diese Zeilen nicht geschrieben, wenn mich nicht die zunehmende Zahl toter Delfine an den Stränden in …