Bäume pflanzen gegen den Klimawandel

Wir brauchen mehr Wald und weniger Palaver Seit der Entstehung der menschlichen Zivilisation hat sich die Zahl der Bäume auf der Erde halbiert, und gleichzeitig emittierten wir Menschen immer mehr klimaschädliches CO2. Besonders verwunderlich ist daher die Anreicherung klimaschädlicher Emissionen in der Atmosphäre und die daraus resultierende zunehmende Erderwärmung nicht. Natürlich lassen sich die Uhren …

Ottmar Hörl: 500mal Gottlieb Daimler in Schorndorf

Ach könnte man geniale Konstrukteure doch multiplizieren Der Erfinder des Automobils, Gottlieb Daimler, werkelte zwar gemeinsam mit Wilhelm Maybach in Bad Cannstatt (heute ein Stadtteil von Stuttgart) an seinen ersten Fahrzeugen, doch geboren wurde er im württembergischen Schorndorf. Dort überrascht der Objektkünstler Ottmar Hörl derzeit die Besucher der regionalen Remstal-Gartenschau mit seiner Installation von 500, …

Wenn Brücken 150 Jahre auf dem Buckel haben

Isambard Kingdom Brunel setzte auf Nachhaltigkeit Gleich zwei Brücken sind mir in diesen Tagen besonders aufgefallen, und es handelt sich nicht um deutsche Bauwerke, die gerne mal vor sich hin bröseln. Nein, es sind zwei historische Brücken, die seit rd. 150 Jahren ihren Dienst verrichten – frühe Beispiele für Nachhaltigkeit im wahrsten Sinne des Wortes. …

Die Europäische Union: Macrons und Merkels Resterampe

‚Hast Du einen Opa, schick ihn nach Europa‘ – nun die feministische Variante Da betrachten wir gerade einen Sonnenuntergang über dem Meer – und plötzlich wir es dunkel in Europa!  Was laufen da zeitgleich für Infos über das Internet? Wir wollen es nicht glauben!  Emmanuel Macron hat zuerst das Spitzenkandidatenprinzip zu Fall gebracht und sich …

Garzweiler: ‚Mama hat vergessen, mir mein Vesper einzupacken‘

Wenn die Tagebau-Besetzer auf ein Fläschchen von der Polizei warten Das hätte ich nun wirklich nicht erwartet: die Besetzer des Tagebaus Garzweiler im Rheinischen Braunkohlerevier rechten öffentlich darüber, ob sie die Polizei gut mit Essen und Getränken versorgt habe. Ja, das kann doch nicht wahr sein! Wer illegal einen Tagebau stürmt, eine Kohlebahn blockiert oder …

Der Neckar: Vom ‚wilden Fluss‘ zur Wasserstraße

Ein unterschätzter Fluss als Lebens- und Wirtschaftsader Auf 367 Kilometern durchfließt der Neckar von Schwenningen am östlichen Rand des Schwarzwaldes bis Mannheim das Bundesland Baden-Württemberg und wird dabei von einem noch naturbelassenen Bach zu einer Bundeswasserstraße. Gerade in den schiffbaren Bereichen von Plochingen bis Mannheim – immerhin 203 Kilometer – ist dem Neckar nur noch …

Macrons Posten-Geschacher beschädigt Europa

Ist der Blender aus dem Elysée-Palast ein Demokrat? Dem französischen Präsidenten habe ich bereits mehrere Blog-Beiträge gewidmet, und meine Einschätzung wird immer kritischer. Ich habe den Eindruck, dass dies so manchem seiner früheren Fans ähnlich geht. Emmanuel Macron ist für mich eine der überschätztesten Personen in der europäischen Politik, und obendrein ist er ein Blender. …

Berlin: Mietendeckel fällt den Investoren auf den Kopf

Es ist an der Zeit für eine innovative Regionalpolitik Jeder Mensch hat ein Recht auf ein Dach über dem Kopf, und selbstredend müssen die Mieten verkraftbar sein. Auch wenn über diesen Grundsatz sicherlich Einigkeit besteht, so bleiben die Wege zum Ziel umstritten. Der rot-rot-grüne Senat in Berlin meint nun den Königsweg entdeckt zu haben und …

UN-Klimakonferenz in Bonn: Wir müssen handeln und nicht palavern!

Konferenzmonster ersetzen keine konkreten Maßnahmen Weltweite Übereinkünfte brauchen Zeit, und natürlich will auch jedes Land mitreden. Dies ist richtig, doch manchmal habe ich den Eindruck, dass die ‚Konferitis‘ grassiert: Im polnischen Kattowitz kamen 30 000 Teilnehmer zusammen, in Bonn als Zwischenstation des Klima-Wanderzirkus sind es nur 3 000, und in Santiago de Chile werden zum …