Biosphärengebiet Schwarzwald: Nachhaltigkeit wird großgeschrieben

Das 3. Biosphärenfest zog in Todtnau fast 6 000 Besucher an Der große Zuspruch auch zum dritten Biosphärenfest in der Schwarzwald-Gemeinde Todtnau im Wiesental ist ein deutlicher Beleg dafür, dass das Biosphärengebiet gut in der Bürgerschaft verankert ist. Gerade dies halte ich bei Biosphärengebieten oder Nationalparks für besonders wichtig, denn sie können nur Erfolg haben, …

Europawahl: Die Volksparteien in Deutschland zerbröseln

Die Grünen zwischen Naturschutz und Enteignungsphantasien Die ganz großen Überraschungen sind bei der Wahl zum Europaparlament ausgeblieben, wenn man von der positiven Erhöhung der Wahlbeteiligung absieht. CDU und SPD konnten sich schon vorab auf einen weiteren Schlag in die Magengrube vorbereiten. Es ist verwunderlich, dass sich die Sozialdemokraten immer schneller in den Abgrund stürzen, ohne …

Der irische Beitrag zur frühen Christianisierung Europas

Als der Heilige Gallus ins Reich der Alemannen kam Die Galluskirche aus dem 14. Jahrhundert in Honau an der Schwäbischen Alb erinnert an den irischen Heiligen Gallus, der um 600 ausgezogen war, das Christentum ins noch recht heidnische Mitteleuropa zu bringen. Über Frankreich kam er mit dem damals bekannteren Wandermönch Columban aus Irland über Frankreich …

Klimanotstand als Ablenkungsmanöver?

Irland, Großbritannien, Kiel und Konstanz verkünden Klimanotstand Als wir jüngst von einem der frühen Zentren des Christentums in Irland – Clonmacnoise – mit unserem kleinen Mietwagen gen Kerry tuckerten, kamen wir an zahlreichen Flächen vorbei, auf denen noch immer Torf abgebaut wird. Peat briquettes wandern weiterhin in Öfen und Kamine, und zusätzlich wird Torf auch …

Die Insekten brauchen unsere Hilfe – und wir brauchen die Insekten

Artenschutz ist eine Aufgabe für uns alle Manchmal mag ich es kaum glauben, aber bei immer mehr Menschen scheint sich doch eine wichtige Einsicht durchzusetzen: Die Insekten werden weniger, und wir müssen endlich handeln. Natürlich gibt es auch weiterhin Hauseigentümer, die sich mit einem Schottergarten umgeben und Hobbygärtner, die zu Roundup greifen, aber bei so …

Europawahl: Für ein Europa der Bürger statt der Bürokraten

Die Vielfalt Europas ist unsere Stärke Wir brauchen kein neues und kein anderes Europa, und wir brauchen auch kein Europa der Bürokraten, sondern ein Europa der Bürgerinnen und Bürger, ein Europa der Regionen und ein Europa, das seine Stärke aus der kulturellen Vielfalt schöpft. Gleichmacherei und Bürokratisierung helfen uns nicht weiter, denn wir müssen auf …

Irland im 19. Jahrhundert: Workhouse, Hungertod oder Emigration

Portumna: Irish Workhouse Centre – Sozialgeschichte wird lebendig Im 19. Jahrhundert spielten sich nicht nur in Irland grauenhafte Szenen ab, sondern auch in vielen anderen europäischen Ländern: Der Hunger gehörte für die Menschen zum Alltag, und ganzen Bevölkerungsgruppen blieb nur die Wahl zwischen Auswanderung und Workhouse, wenn sie am Leben bleiben wollten. Arbeitshäuser wurden während …

DSGVO: Wenn der Irrsinn zum Programm wird

Da lacht das EU-Bürokratenherz – und wir weinen Als überzeugter Europäer stimmt es mich nicht nur verdrießlich, sondern es macht mich in der Tat wütend: Die EU entfernt sich immer mehr von unserem täglichen Leben. Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und die neue Urheberrechtsverordnung, über beide habe ich berichtet, sind nur Symptome einer Krankheit. Die wirklich wichtigen …

Was hat Bodo Ramelow gegen „Einigkeit und Recht und Freiheit“?

Thüringen: Der Ministerpräsident der Linken auf ideologischen Abwegen Der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow von der Linken wünscht sich eine neue Nationalhymne, der Juso-Bundesvorsitzende Kevin Kühnert eine Verstaatlichung von BMW und die Grünen Spitzenfunktionäre Robert Habeck und Anton Hofreiter können sich die Enteignung von Wohnungen vorstellen: Wer die Grundfesten unserer demokratischen, rechtsstaatlichen und marktwirtschaftlichen Grundordnung so …