Friedrich Ebert: Vom Sattlergesellen zum ersten Reichspräsidenten

Streitbarer Demokrat und Reformer in der Weimarer Republik Vor 100 Jahren wurde der SPD-Vorsitzende Friedrich Ebert zum ersten Reichspräsidenten gewählt, und es war nicht zuletzt ihm zu verdanken, dass Deutschland nach dem Ersten Weltkrieg nicht im Chaos versank. Ebert stemmte sich als Reformer gegen revolutionäre Umsturzversuche sozialistischer und kommunistischer Organisationen und musste zugleich gegen reaktionäre …

Dieselfahrer krimineller als Gewalttäter?

Bundestag und Bundesrat machen Jagd auf Diesel-Sünder Es ist natürlich für mich ganz selbstverständlich, dass Gesetze nicht nur erlassen, sondern auch überwacht werden müssen. Dies gilt in gleichem Maße für Fahrverbote für Dieselfahrer mit einer zu niedrigen Euro-Norm. Allerdings möchte ich nicht verhehlen, dass ich große Zweifel hege an der wissenschaftlichen Fundierung der EU-Grenzwerte und …

Wenn Schüler streiken und Politiker Beifall klatschen

Fridays for Future: Mehr Umweltbewusstsein tut allen gut Wenn ich mich an meine Schulzeit zurück erinnere, dann haben meine politischen Aktivitäten nur wenigen Lokal- und Landespolitikern oder meinen Lehrern zugesagt, und die Artikel meiner Schülerzeitung trafen auf reichlich Kritik. Ich wollte bei vielen Themen etwas bewegen, doch das Beharrungsvermögen war groß – so auch beim …

Flugtaxi – das neue Polit-Spielzeug

Straßen-Chaos bald auch in der Luft? Begeisterungsfähigkeit ist für mich ein positives Merkmal von Politikerinnen und Politikern, aber allzu oft müssen wir diese heute vermissen. Doch bei aller Euphorie, wenn sie sich denn einmal Bahn bricht, sollten Regierungsmitglieder und ihre mediale Entourage die Realität nicht aus den Augen verlieren. Diesen Eindruck habe ich allerdings derzeit, …

Unschuldige erschießen – keine Straftat?

Britische Nordirlandministerin rechtfertigt Tötungsdelikte Ausgerechnet in der heißen Phase des Streits um den Backstop, der nach dem Brexit eine harte Grenze in Irland verhindern soll, goss die britische Nordirlandministerin Karen Bradley Öl ins Feuer. Sie erklärte kurzerhand, wenn von Polizei und Militär während des Nordirlandkonfikts unschuldige Menschen erschossen worden seien, dann handle es sich nicht …

Berlin: Auf anderer Leute Kosten feiern

Die klamme Hauptstadt macht Weltfrauentag zum Feiertag Die meisten ArbeitnehmerInnen haben sicherlich nichts gegen einen bezahlten Feiertag. Und die Mehrheit der SchülerInnen vermutlich auch nicht. Warum sollten sie? Etwas anders sieht es aus, wenn wir die SteuerzahlerInnen – vor allem in anderen Regionen – befragen, denn die springen ein, um klammen Bundesländern das politische Überleben …

Macron – ein Meister der Sprechblasen

Europa braucht Schaffer und keine Schwätzer Wenn Emmanuel Macron wieder eine seiner europapolitischen Erklärungen abgegeben hat, dann applaudieren viele Politiker und manche Medienvertreter sind geradezu euphorisch. Dies verwundert mich sehr, denn die Aussagen des französischen Präsidenten bestehen im Regelfall einerseits aus Allgemeinplätzen, die nahezu jeder teilt, und der ‚Zukunftsteil‘ besteht dann andererseits aus Sprechblasen. Dies …

Plastikflaschen raus aus Flüssen, Seen und Meeren!

Plastikmüll bedroht immer mehr Tiere – und uns Menschen Bei mancher Wanderung an einem Strand oder im Binnenland stolpern wir immer wieder über die Hinterlassenschaften unserer Mitmenschen: zerknautschte Kunststoffflaschen, Fetzen von Fischernetzen, leere Bierdosen und volle Hundekotbeutel. Die Aufreihung ließe sich nach belieben verlängern, denn man glaubt ja gar nicht, was Umweltsünder alles der Natur …

Graffiti: Nicht jeder Schmierfink ist ein Künstler

Kommunen müssen schärfer gegen Sprayer vorgehen In vielen Kommunen habe ich den Eindruck gewonnen, dass sie den Kampf gegen Sprayer aufgegeben haben, die aus Natursteinmauern einen Schandfleck machen, die Unterführungen und Fassaden mit ihrem sinnentleerten ‚Gekritzel‘ verunzieren. Und wer keine Spraydose für ein Graffito zur Hand hat, der greift zu Aufklebern, um gutwillige Augen zu …